VIS Logo

Veterinärinformationssystem

Logo Ovis Information Tierart Schafe und Ziegen
© Foto: V&P Photo Studio/stock.adobe.com
×
  VIS  ⁄  Schafe und Ziegen  ⁄  Begleitdokument

Begleitdokument für Schafe oder Ziegen

Allgemeines

Gemäß Tierkennzeichnungs- und Registrierungsverordnung 2009 idgF (TKZVO) dürfen Schafe oder Ziegen nur dann innerhalb Österreichs zwischen zwei verschiedenen Betrieben verbracht werden, wenn bei der Verbringung ein Begleitdokument (Viehverkehrsschein) mitgeführt wird. Das dazu erforderliche Formular finden Sie hier.

Um den Aufwand für Schaf- oder Ziegenhalter möglichst gering zu halten, bietet das VIS die Möglichkeit, gemeinsam mit der Meldung an das VIS auch die Erstellung eines Begleitdokumentes online abzuwickeln.

Angaben im Begleitdokument für Schafe oder Ziegen

Im Begleitdokument sind Angaben zu den verbrachten Tieren (z. B. Rasse, Kategorie, Kennzeichnung), zum Tierschutz (z. B. letzte Fütterung/Tränkung, Transportbeginn) und zum Transport (z. B. Herkunfts-, Bestimmungsbetrieb, Transporteur) verpflichtend anzuführen. Zusätzlich wird durch die Angaben zum Bereich „Tierarzneimittelanwendungen“ den Vorschriften hinsichtlich der Sicherheit des Fleisches in Bezug auf den Schutz der öffentlichen Gesundheit entsprochen. 
Der Herkunftsbetrieb bestätigt, dass jedes angeführte Tier

  • ordnungsgemäß gekennzeichnet ist,
  • gesund und transportfähig erscheint,
  • keiner oder einer bestimmten Wartezeit unterliegt,
  • nicht vorschriftswidrig behandelt wurde und
  • aus einem Betrieb stammt, der derzeit keinen veterinärbehördlichen Sperrmaßnahmen unterliegt.

Gemäß TKZVO 2009 idgF müssen zumindest folgende Angaben im Begleitdokument für Schafe oder Ziegen enthalten sein:

  • Registrierungsnummer (LFBIS-Nummer) des Herkunftsbetriebes (Verkäufers)
  • Name und Anschrift des Herkunftsbetriebes (Verkäufers)
  • Gesamtzahl der verbrachten Tiere und Tierart
  • Registrierungsnummer (LFBIS-Nummer) des Bestimmungsbetriebes (Käufers) oder bei Wanderhaltung Bestimmungsort samt Postleitzahl
  • Amtliches Kennzeichen jenes Transportmittels, in dem die Tiere tatsächlich befördert werden
  • Registrierungsnummer (LFBIS-Nummer) des Transporteurs
  • Verbringungsdatum
  • Unterschrift des Tierhalters

Online-Erstellung des Begleitdokuments für Schafe oder Ziegen

Seit Februar 2007 besteht für einen Herkunftsbetrieb die Möglichkeit, das Begleitdokument für die Verbringung von Schafen oder Ziegen aufbauend auf einer Abgangsmeldung über die VIS-Webapplikation zu erstellen. Dabei werden die in der Abgangsmeldung enthaltenen Informationen, die auch auf dem Begleitdokument aufscheinen müssen, automatisch aus der Meldung übernommen. Für die Erstellung des Begleitdokuments müssen lediglich Ergänzungen eingegeben werden.

Je nach Transportzweck wird das Begleitdokument in mehrfacher Ausführung ausgedruckt; bei der Verbringung zur weiteren „Nutzung“ der Tiere für den Verkäufer (Herkunftsbetrieb), den Käufer (Bestimmungsbetrieb) sowie den Transporteur. Beim Transportzweck „Schlachtung“ wird das Begleitdokument noch zusätzlich für den Klassifizierungsdienst ausgedruckt. 
Das im VIS erstellte Begleitdokument kann als Alternative zum OVIS-Lieferschein der Agrarmarkt Austria verwendet werden, da es allen inhaltlichen Anforderungen entspricht.