VIS Logo

Veterinärinformationssystem

Logo Ovis Information Tierart Bienen
© Foto: Olaf Radcke/stock.adobe.com
×
  VIS  ⁄  Bienen  ⁄  Registrierung

Registrierung als Imker im VIS

Personen, die neu mit der Imkerei beginnen, müssen sich innerhalb einer Frist von 7 Tagen bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde melden (TKZVO §4 Abs.3)

Im Rahmen der Registrierung sind von Imkern und Imkerinnen zumindest folgende Daten anzugeben:

  • Vorname, Nachname, Titel, event. Namenszusatz (z.B. Junior), Geburtsdatum
  • Adresse (Betriebs- und Wohnadresse falls unterschiedlich), Rechtsform des Betriebes, Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mailadresse) sowie
  • Daten zur Tierhatlung und ob die Eingabe der Daten im VIS vom Imker bzw. von der Imkerin selbst erfolgt oder von der Ortsgruppe durchführen lässt, in der der Imker bzw. die Imkerin organisiert ist.

Meldung bei der Bezirksverwaltungsbehörde

Die An- und Abmeldung der Bienenhaltung kann bei den Veterinärabteilungen der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde erfolgen bzw. kann der Amtstierarzt einen neuen Imker, eine neue Imkerin direkt im VIS eintragen.

Meldung über die Ortsgruppe

Viele Imkervereine bzw. Imker Ortsgruppen sind Ihren Mitgliedern bei der Registrierung im VIS behilflich. Verfügt die Ansprechperson der Ortsgruppe über eine VIS Zugriffsberechtigung als "Ortsgruppe" , kann diese den Imker, die Imkerin direkt im VIS anlegen. Mittels einer Änderungsmeldung an den Sachbearbeiter bzw. die Sachbearbeiterin wird die Prüfung der Daten und die Vergabe einer Registrierungsnummer veranlasst.

Meldung direkt mittels Registrierungsformular

Alternativ zu den ersten beiden Möglichkeiten kann die Registrierung auch online über das Registrierungsformular erfolgen.


Die Erfassung von Imkern und Imkerinnen, Bienenständen und Bienenbeständen im VIS (Veterinärinformationssystem) ist in der Änderung der Tierkennzeichnungs- und Registrierungsverordnung 2009 (TKZVO-Novelle 2015, BGBl. II Nr. 193) vom 8. Juli 2015 geregelt.